Suivant

Präzedenzfall

8

Parken

Dieses architektonische Meisterwerk, ein wahrer Tempel zu Ehren des Pferdes, wurde zwischen 1719 und 1735 von Jean Aubert erbaut. Er wurde für bis zu 240 Pferde und 500 Hunde konzipiert und besteht aus zwei 70 m langen Schiffen, die um eine 28 m hohe Kuppel herum angeordnet sind. Die Pferdeseele des Herzogs von Aumale wird den Ort sublimieren.


Ab 1830 baute er die Grandes Écuries um, um die während seines Aufenthalts in Algerien erworbenen Pferde unterzubringen. Er zerstörte die Boxen im Ostflügel, um sich eine Reithalle einzurichten, und ließ im Westflügel 5 m x 5 m große Boxen neu errichten.

Gleichzeitig ließ er die Pferderennbahn entstehen: Die ersten Rennen fanden 1834 statt und der Prix de Diane wurde 1843 ins Leben gerufen. 300 Jahre später: Von der Statue, die ihn auf seiner Stute Pélagie am Westeingang darstellt, über das Pferdemuseum bis hin zu den kleinen schwarzen Schildern mit den Namen seiner ehemaligen Pferde: Die Grandes Écuries tragen die unverbrüchliche Handschrift des Herzogs von Aumale Die Grandes Écuries des Schlosses Chantilly beherbergen 30 Showpferde und bieten jeden Tag eine Reitanimation und drei Shows im Jahr an!

Entdecken Sie das Musée Vivant du cheval, das im Juni 2013 in den 15 Sälen des Cour des Remises der Grandes Écuries eröffnet wurde. Es ist Kunstmuseum und ethnologisches Museum zugleich und soll die Bedeutung der Beziehung zwischen Mensch und Pferd seit Beginn der Zivilisationen aufzeigen. Fast 200 Objekte und Kunstwerke: Gemälde, Drucke, Skulpturen, Manuskripte, Reitausrüstung...


Durch den Ausbau seiner pädagogischen Funktion will das Musée vivant du Cheval seit 2022 seine Sammlungen möglichst vielen Menschen zugänglich machen: Reitern, Anfängern, Familien und Neugierigen. Auch der Besuchsweg wird angepasst, um den Bedürfnissen eines Familien- und Schulpublikums gerecht zu werden.

Der erste neu gestaltete Raum zeigt die schönsten Pferdeställe Europas: 300 Jahre Geschichte, wodurch die Besucher sich des Ortes, den sie entdecken, bewusst werden können.

Die Geheimnisse der Sattelherstellung werden durch eine anschauliche Museografie zugänglich gemacht, die den Beruf des Sattlers würdigt.

Auch im Saal, der der Geschichte der Jagd gewidmet ist, wurde die Hängung im Januar 2023 erneuert.

Die Besucher können nun auch die Geschichte der Pferdeshows in Chantilly durch die Ausstellung dieser wunderschönen Kostüme, die von Monika Mucha und Michel Blancard angefertigt wurden, entdecken.

Aktivitäten

  • Spezifische thematische Animation
  • Kinderwerkstatt

Besuch

  • Führung: nein
  • Kostenlose Besichtigung: ja

Tour-Sprachen

  • Französisch
  • Englisch

Leistungen

Ausrüstung

  • Restaurant

Dienstleistungen

  • Bar, Cafeteria, Teestube, Snackbar
  • Badezimmer
  • Einkaufen
  • Restaurant
  • Gebührenpflichtiger Parkplatz

Preise

Kindertarif 13,50 €
Kindertarif 19 €
Kindertarif 24 €
Erwachsenentarif 17 €
Erwachsenentarif 24 €
Erwachsenentarif 30 €

Zahlungsmittel

  • Bankkarte
  • Bankschecks
  • Urlaubsgutscheine
  • Kasse

Genaue Informationen

Informationsmedium

Demonstration

Broschüre besuchen

Video

Öffnung

Von 30 Oktober dem 07 Januar
Montag Von 12h zu 17h öffnen
Dienstag Feste
der Mittwoch Von 12h zu 17h öffnen
Heute Von 12h zu 17h öffnen
Freitag Von 12h zu 17h öffnen
Samstag Von 12h zu 17h öffnen
Sonntag Von 12h zu 17h öffnen
Von 08 Januar dem 26 Januar
Montag Feste
Dienstag Feste
der Mittwoch Feste
Heute Feste
Freitag Feste
Samstag Feste
Sonntag Feste
Von 27 Januar dem 24 März
Montag Von 12h zu 17h öffnen
Dienstag Feste
der Mittwoch Von 12h zu 17h öffnen
Heute Von 12h zu 17h öffnen
Freitag Von 12h zu 17h öffnen
Samstag Von 12h zu 17h öffnen
Sonntag Von 12h zu 17h öffnen